REalEASE-Pilates-Ausbildungsprogramm mit Joachim

REalEASE

Dieses Ausbildungsprogramm wird es Dir ermöglichen, Deine zukünftigen KlientInnen mit all ihren Wünschen und Bedürfnissen, ihrem Können und ihren Einschränkungen zu unterrichten.

Die Ausbildung findet in kleinen Gruppen von 2 bis 4 Personen statt.

 

1-zu-1-Ausbildung auf Anfrage.

 

Dieses vollumfängliche Ausbildungsprogramm dauert in der Regel 24 bis 36 Monate.

Kontakt

REalEASE

Was Dich erwartet

In diesem Pilates Ausbildungsprogramm wirst Du lernen, das von Joseph Pilates entwickelte klassische Repertoire zu unterrichten.

Du wirst erfahren, dass dieser Trainingsansatz einer der Ursprünge des funktionalen Trainings ist und durch die neuesten und laufenden Forschungen zum faszialen Bindegewebe, faszialem Training und Bio-Tensegrity untermauert wird.

Dieses Ausbildungsprogramm ist darauf ausgelegt, das Repertoire durch und mit Deinem Körper zu verstehen, es also im wahrsten Sinne des Wortes zu verkörpern.

Pilates zu unterrichten, wird durch dieses erfahrene Fundament dann einfach.

Du wirst das ganze Repertoire zusammenhängend lernen, nicht in Modulen nach Geräten getrennt.

Was ist Deine Ausbildung aufgebaut?

Wir nehmen Joseph Pilates 'Return to life' als Grundlage.

Das Mattenrepertoire und seine Gedanken zu Bewegung hat er in diesem Buch verewigt.

Joseph Pilates Leitprinzipien für seine Arbeit waren:  

  • Ganzkörperbewegung

  • Ganzkörpergesundheit

  • Atmung

Wir werden die ursprüngliche Abfolge der Übungen auf der Matte als Leitfaden benutzen.

Dadurch wirst Du erfahren, dass diese Übungen die „Königsklasse“ darstellen. Alle Übungen auf den Geräten dienen dazu, die Gedanken der Matte zu vereinfachen und zu erklären. 

  • Du wirst erfahren, wie die Pilates-Geräte Deinen KlientInnen helfen, ihren Körper zu entdecken und kennenzulernen.

  • Du wirst die hohe Funktionalität der Pilatesübungen erkennen.

  • Du wirst erkennen, wie die Methode unseren Körper erdet und dysfunktionale Bewegungsmuster auflöst, ersetzt und zu rehabilitiert.

  • Du wirst verstehen, dass diese Methode kein klassisches Fitnessprogramm darstellt, sondern ein Mittel zum Zweck ist, das Dir und Deinen KlientInnen erlaubt, allen gewählten Herausforderungen mit einem widerstandsfähigen und funktionalem Körper zu begegnen.

Warum Pilates Faszientraining?

Pilates ist Faszientraining. Wenn Du in die Materie des Repertoires einsteigst, wirst Du merken, dass die Idee des Faszientrainings in allen Pilatesübungen vorkommen. Es ist also eigentlich gar nicht Pilates und Faszientraining, sondern einfach Pilates Training, wie es schon immer gedacht war.

Du wirst erleben, wie Dir die klassischen Pilatesübungen Deinen faszialen Körper und Dein fasziales Bewegen nahebringen, und wie Du Dich mit diesem Netz verbindest und bewegst. Durch die entstehende Elastik wird Joseph Pilates Forderung 'As much as needed, as less as possible' (So viel wie nötig, so wenig wie möglich) ganz einfach umzusetzen.

Du wirst erfahren, wie Tensegrity die Art uns zu bewegen verändert, in dem wir Aufspannen und Verbinden nutzen.

Nachdem diese Art zu bewegen in Dir verankert ist, und Du selbst Dein Veränderungspotenzial erkannt hast, wirst Du allen Deinen KlientInnen helfen können, allen Herausforderungen mit Leichtigkeit, Elastizität und Widerstandsfähigkeit zu begegnen.

Wie lange dauert das Ausbildungsprogramm?

Du kannst Dir diese Ausbildung wie eine Lehre vorstellen, die auf Dich und die anderen Mitglieder der Gruppe zugeschnitten ist.

In aller Regel wirst Du etwa alle 2-4 Wochen Unterricht haben. Wie viele Studen am Stück wird individuell abgesprochen. Du musst davon ausgehen, dass Du für jede unterrichtete Stunde mindestens 3 Stunden Zeit zum Üben haben solltest. Da ich ein volles Studio habe, sind Übungszeiten bei mir eingeschränkt und Du solltest eine Möglichkeit haben, woanders auf allen Geräten üben zu können.

 

Wie viele Stunden das Programm genau umfasst ist unterschiedlich nach Lerntempo. Ein Richtwert von 180 direkten Kontaktstunden ist angesetzt. In aller Regel ist die Gesamtdauer zwischen 2 und 3 Jahren.

Zusätzlich zu den Ausbildungsstunden wirst Du Personal Trainings absolvieren, die alle Themen, die Dich persönlich und nicht das eEpertoire betreffen aufgreifen, auch hier ist die Anzahl natürlich nicht genau zu sagen. Das Minimum sind in aller Regel 10 pro Jahr. Personal Trainings müssen nicht bei mir stattfinden.

Was musst Du mitbringen?

Zunächst einmal Enthusiasmus für die Pilatesmethode und den Wunsch mit Menschen zu arbeiten. Eine Faszination für unseren menschlichen Körper hilft auch ungemein.

 

Folgendes Wissen muss vorhanden sein:

  • Funktionale Anatomie des Bewegungsapparats (Muskeln, Knochen, Gelenke und ihre Funktion)

  • Grundkenntnisse der Faszien Forschung

  • Kenntnisse der verbreiteten Verletzungen und Krankheiten des Bewegungsapparates

  • 50 Std. Pilates Personal Training, Erfahrung auf allen Pilates-Geräten inklusive Matte, Gruppenklassen werden nicht eingerechnet

Alle Vorkenntnisse kannst Du auch zur Vorbereitung bei mir belegen, entweder in Workshops oder individuell. Diese Vorkurse werden gesondert berechnet und sind nicht im Preis inbegriffen.

Was kostet das Ausbildungsprogramm?

Da das Programm keine definitive Stundenanzahl hat, kann ich Dir den Preis nur ungefähr angeben.

Mein Stundenansatz beträgt 140.00 CHF, der durch die Zahl der Teilnehmenden geteilt wird.

Daraus ergeben sich Gesamtkosten von:

  • ca. 10'000 - 13'000 CHF für 2 Personen

  • ca. 6'700 - 8'400 CHF für 3 Personen

  • ca. 5'000 - 6'250 für 4 Personen

Bridge to REalEASE Pilates

Das Bridge Programm ist für PilatestrainerInnen mit Pilates Studio Diplom

  • Du hast mindestens 3 Jahre Unterrichtserfahrung im personal Pilates Training mit allen Pilates Geräten

  • Du möchtest am eigenen Körper erleben, wie sich die ursprüngliche Methode vertieft, erklärt und verändert, wenn die Erkenntnisse der Faszienforschung und das Konzept der Bio-Tensegrität die Grundlage des Unterrichtens dieses Repertoires werden

  • Du wirst lernen und erfahren, wie Du jeder / jedem Deiner KlientInnen in jeder Stunde Veränderungen in ihrem Körper, ihrem Geist und ihrer Seele ermöglichen kannst

Die Ausbildung findet in kleinen Gruppen von 2 bis 4 Personen statt.

Wie lange dauert das Bridge Programm?

Wie viele Stunden das Programm genau umfasst ist unterschiedlich nach Lerntempo. Ein Richtwert von 100 bis 120 direkten Kontaktstunden ist angesetzt. In aller Regel ist die Gesamtdauer zwischen 1 und 2 Jahren.

Zusätzlich zu den Ausbildungsstunden wirst Du Personal Trainings absolvieren, die alle Themen, die Dich persönlich und nicht das Repertoire betreffen aufgreifen, auch hier ist die Anzahl natürlich nicht genau zu sagen. Das Minimum sind in aller Regel 10 pro Jahr. Personal Trainings müssen nicht bei mir stattfinden.

Du musst davon ausgehen, dass Du für jede unterrichtete Stunde mindestens 3 Stunden Zeit zum Üben haben solltest.

Welche Voraussetzungen musst Du für das Bridge Programm erfüllen?

Folgendes Wissen muss vorhanden sein:

  • Funktionale Anatomie des Bewegungsapparats (Muskeln, Knochen, Gelenke und ihre Funktion)

  • Grundkenntnisse der Faszien Forschung

  • Kenntnisse der verbreiteten Verletzungen und Krankheiten des Bewegungsapparates

  • Abgeschlossene Pilates Studio Ausbildung

  • Mindestens 3 Jahre Pilates Personal Training Unterrichtserfahrung

Was kostet das Bridge Programm?

Mein Stundenansatz beträgt 140.00 CHF, der durch die Zahl der Teilnehmenden geteilt wird.

Daraus ergeben sich Gesamtkosten von:

  • ca. 5'000 - 7'500 CHF für 2 Personen

  • ca. 3'600 - 5'000 CHF für 3 Personen

  • ca. 2'500 - 3'750 für 4 Personen

Weitere Informationen findest Du unter "Was Dich erwartet" weiter oben

Viele KollegInnen kommen seit Jahren zu uns, um sich fortzubilden:

„Das Pilatestraining bei Joachim tut mir einfach gut. Joachim unterrichtet präzise, wohlwollend und sorgfältig. Ich fühle mich jederzeit sicher und gut aufgehoben. Joachim kann mir auch meine Fragen zu Anatomie&Bewegung immer sehr gut beantworten und erklären. Sein Pilatesunterricht ist für mich ein Gewinn, einerseits für mich persönlich und andererseits für mich als Pilatestrainerin. Joachim, ich danke dir vielmals!“

- A.K.

„Die grösste Herausforderung bei meiner Arbeit als Physiotherapeutin war immer, mich in die Haltungs- und Bewegungsmuster meiner Patientinnen einzufühlen. Durch das Konzept von CPM und das Kennenlernen der myofaszialen Leitbahnen wurde das viel einfacher. Joachim hat aber darüber hinaus auch den Anspruch, in einem ganzheitlichen Sinn an die Menschen heranzutreten. Primär geht es um die Wiedereingliederung von verlorenen Bewegungsräumen, darum, den Raum für die Atmung zu finden und zu vergrössern oder Kraftlinien in ihrer körperüberspannenden Länge wahrzunehmen. Als Folge davon zeigen sich dann aber oft Veränderungen bis weit ins persönliche Wesen hinein. Das ist der Aspekt, den ich in der Zusammenarbeit mit Joachim sehr schätze. Er arbeitet dabei sehr empathisch, feinfühlig und motivierend.“

- D.O.

Rufe uns einfach an: 043 817 46 77

Oder schreibe uns: info@real-ease.ch